SWARM SEASON

Sarah J. Christman / USA 2019 / 86 min / DCP / OV – Berlin premiere

Die zehnjährige Manu züchtet zusammen mit ihrer Mutter Bienen, ihr Vater kämpft gegen den Bau eines neuen Teleskops und nicht weit davon entfernt trainieren NASA-Wissenschaftler*innen für das Leben auf dem Mars. Und über allem erstreckt sich der klare Sternenhimmel Hawaiis. Sarah J. Christmans essayistischer Debütfilm verknüpft die abstrakte Dimension des Universums mit dem nicht minder rätselhaften Reich der Bienen – das Ausufernde trifft auf das Intime. In einer betörenden Bild- und Toncollage nähert sich Christman nicht nur unendlichen Weiten an, sondern nimmt eine historische Perspektive ein, in der die Zeit und die daraus entstehenden Veränderungen zu entscheidenden Fragen werden.

On the remote volcanic island of Hawaii, 10-year-old Manu and her mother collect wild, endangered bees in order to breed disease-resistant colonies. Her father is protesting on the sacred mountain Mauna Kea against the establishment of a gigantic telescope. On a neighboring mountain, six NASA scientists practice living on Mars, and under the ground and the water, the Kilauea volcano quivers fatefully.

THR 2.1. 19:00 Arsenal 1 / MON 6.1. 20:00 Arsenal 1