PRINCESS CYD

PrincessCyd_PR_stills_1.396.1Dir: Stephen Cone
with Rebecca Spence, Jessie Pinnick  USA 2017  DCP | OF | 96 min
German premiere

Warum Stephen Cone bis heute nicht zu den bekanntesten Independent-Filmemachern zählt, gehört zu den großen Rätseln unserer Zeit. Acht Filme drehte er in den vergangenen zehn Jahren, die in ihrer Aufrichtigkeit (gegenüber den Figuren wie auch den Zuschauern), einem fantastischen Gespür für Schauspieler*innen und nicht zuletzt wunderbaren Soundtracks an die Filme von Jonathan Demme erinnern. In seinem neuesten Film PRINCESS CYD besucht die 16-jährige Cyd ihre Tante Miranda in Chicago. Diese ist erfolgreiche Schriftstellerin, Single und lädt jede Woche Freunde ihres akademischen Zirkels ein. Cyd genießt die neue Umgebung und verliebt sich in eine junge Frau, die sie in einem Coffeeshop trifft. Am schönsten jedoch: Miranda und Cyd beginnen sich durchaus liebevoll herauszufordern, indem sie über ihre Vorstellungen von Sex, Erfolg und über das Leben ganz allgemein sprechen.

PRINCESS CYD follows 16-year-old athlete Cyd Loughlin (Jessie Pinnick) while visiting her novelist aunt (Rebecca Spence) in Chicago over the summer. Eager to escape life with her depressive single father, Cyd falls for a girl in the neighborhood, while she and her aunt gently challenge each other in the realms of sex and spirit.

12.1. 20:00 (Arsenal 1 / Q&A with Stephen Cone)
28.1. 20:00 (Arsenal 2)